One Two
Sie sind hier: Startseite Offene Stellen

Offene Stellen

Offene Stellen in der Arbeitsgruppe »Polarisiertes Target«

 

In der Arbeitsgruppe »Polarisiertes Target« sind mehrere Positionen mit unterschiedlichen Aufgabengebieten zu vergeben.

09.09.2021

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (PostDoc)

 

09.09.2021

In der Arbeitsgruppe "Polarisiertes Target" im Physikalischen Institut der Universität Bonn (RFWU Bonn) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (PostDoc) (w/m/d)

mit dem Forschungsschwerpunkt:

“Development of low mass superconducting high field magnets and low mass HTS active or passive shielding”

im Rahmen des EU-STRONG2020 Verbundforschungsprogramme „Cryogenic Polarized Tar-get Applications“ zu besetzen. Die Stelle ist der Arbeitsgruppe „Polarisiertes Target“ des Physikalischen Instituts der Universität Bonn (RFWU Bonn) zugeordnet und auf 20 Monate befristet.

Unser Profil

Zu den Forschungsgebieten der Arbeitsgruppe „Polarisiertes Target“ gehört die Entwicklung und der Betrieb von polarisierten Festkörpertarget für Streuexperimente an den Teilchenbe-schleunigern ELSA (Bonn) und MAMI (Mainz). Ein Schwerpunkt der aktuellen Entwicklungen ist die Implementierung von kleinen, dünnen supraleitenden Magneten in die vorhandenen Dilutionkryostate an den Teilchenstreuexperimenten. Erste Systeme werden bereits erfolg-reich im Experiment eingesetzt und sollen im Hinblick auf maximale Feldstärke und hoher Homogenität bei minimaler Spulendicke weiterentwickelt werden. Die Eignung von HTSL-Strukturen anstelle der verwendeten dünnen NbTi-Supraleiter in den vorhanden Dilutionkryostate soll untersucht werden. Die Spulen werden inhouse und auf eigens entwickelten Maschinen hergestellt. Wir sind ein kleines, engagiertes Team, das immer wieder spannende Themen aus Grundlagen und Anwendungsgebieten behandelt und verknüpft.

Ihr Profil

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in der Physik oder einem eng verwandten Fachgebiet.
  • Eine abgeschlossene Promotion
  • Ausgezeichnete Kenntnisse im Design von LTSL- und HTLS-Magneten o Gute Kenntnisse im Bereich der Kryophysik und -Technik
  • Gute Programmierkenntnisse gängiger Programmiersprachen vorzugsweise LabVIEW
  • Erfahrung im Umgang mit Mathematica
  • Hohes Interesse an der Entwicklung von kleinen supraleitenden Spulen und Strukturen
  • Technisches Verständnis und Geschick bei den Herstellungsprozessen der Spulen und der Weiterentwicklung der Wickeltechniken
  • Hohe Motivation, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur eigenständigen, verantwortungsbewussten und erfolgreichen Projektdurchführung werden erwartet

Ihre Aufgaben

  • Simulation und Feldberechnung von dünnen supraleitenden Spulen, vorzugsweise analytisch mit Hilfe von Mathematica
  • Auswahl aller notwendigen Komponenten zur Herstellung der Spulen
  • Begleiten und unterstützen des Herstellungsprozesses
  • Testen und Vermessen der gefertigten Spulen
  • Aufbereiten und Dokumentation der gewonnenen Mess- und Prozessdaten

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 20 Monate. Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 39,833 Stunden. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Die RFWU ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RFWU bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Ebenso besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und es wird ein Jobticket angeboten.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben mit Motivation, tabellarischer Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen und Urkunden, Nachweise von einschlägigen wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Aktivitäten für die Stelleneignung) bis zum 15.10.2021 in einer PDF-Datei per E-Mail an: Dr. Hartmut Dutz, Projektleiter der Forschungsgruppe Polarisiertes Target im Physikalischen Institut. Für Fragen vorab steht Ihnen ebenfalls Dr. Dutz zur Verfügung.

Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Stellenangebot (PDF)

Bachelor/Masterarbeiten

 

Wir bieten Bachelor- und Masterarbeiten zu folgenden Themen an:

  1. Konstruktion und Aufbau einer Apparatur zur Untersuchung der Feldhomogenität eines supraleitenden Magneten
  2. Simulation eines supraleitenden Magneten auf der Basis der FEM-Software OPENFOAM
  3. Inbetriebnahme und Test eines Tieftemperatur-Systems zur Untersuchung der Kernpolarisierbarkeit verschiedener Materialien:
    • 3He-4He-Mischkryostat bei Temperaturen von ca. 50 mK
    • 4He-Verdampferkryostat bei Temperaturen von ca. 1 K

Ansprechpartner:

Doktorarbeiten

 

Die Arbeitsgruppe »Polarisiertes Target« am Physikalischen Institut der Universität Bonn bietet zwei offene Stellen für Doktorarbeiten an. Die Themen der Doktorarbeiten können in Bezug auf jedes der Forschungsgebiete der Arbeitsgruppe vereinbart werden. Diese sind:

  • Dilution-Kryostate zum Betrieb von polarisierten Festkörpertargets im Frozen-Spin-Modus
  • Entwicklung, Konstruktion und Test von supraleitenden Magnetspulen mit hohen Feldhomogenitäten
  • Untersuchung und Test von neuen Targetmaterialien, die sich für den Betrieb bei hohen Strahlintensitäten eignen
  • Mikrowellensysteme zur dynamischen Polarisation von Targets NMR-Systeme zur Polarisationsmessung

 

Bewerber sollten einen Master oder ein Diplom in Physik vorweisen können. Erfahrungen in der experimentellen Forschung sowie in den Forschungsgebieten der Arbeitsgruppe sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Bewerber senden bitte Ihren Lebenslauf, eine Liste ihrer Publikationen, eine Beschreibung ihrer Forschungsinteressen sowie zwei Empfehlungsschreiben an

Dr. Hartmut Dutz

 Bewerbungen per eMail sind erwünscht.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die Positionen sind ab sofort verfügbar. Bewerbungen werden angenommen bis die Positionen besetzt sind. Doktoranden erhalten einen dreijährigen Arbeitsvertrag entsprechend dem Bundesangestelltentarifvertrag in der Klasse 1/2 BAT IIa. Die Stellen stehen Studenten aus allen Ländern offen. Frauen und Minderheiten werden in besonderem Maße zur Bewerbung angeregt.

Artikelaktionen